Anfang

Es ist immer eine Frage des Standortes. Von oben sehen viele Dinge sehr unwichtig aus. Dafür wirkt das Gesamte viel besser. Geht mir zumindest immer so, wenn ich aus der obersten Etage des Kaufhof-Gebäudes in Halle auf den Markt der Stadt schaue.

Aktuelles

Aktualitäten beeinflussen mein Leben, nicht nur im Beruf. Ich weiß einfach gern, was los ist. Und ich gebe das weiter.

Das Foto oben entstand, als ich aus dem Auswärtigen Amt in Berlin vom Besuch des britischen Außenministers Johnson berichtete.

Nachrichten von MDR Aktuell

Weitere Themen

Papst kämpft für schwerkrankes Kind

Ein schwerkranker Zweijähriger wird in Großbritannien gegen den Willen seiner Eltern nicht mehr behandelt. Der Vatikan hat angeboten, das Kind auszufliegen und in ein dortiges Krankenhaus einzuweisen. Doch ein Gerichtsurteil untersagt die Ausreise. Alfie atmet – und damit hat niemand gerechnet.
(mehr und Informationen zur Quelle)

Kirche muss auch im Internet bei den Menschen sein

Der Journalist und Theologe Jonas Bedford-Strohm hat dafür plädiert, eine zentrale Internetarbeit verschiedener Kirchen aufzubauen. Bei den Menschen zu sein, gehöre zum Auftrag der Kirche – auch im Internet. Die Kirche müsse den Menschen dort beistehen, wo sie leben.
(mehr und Informationen zur Quelle)

“Aktuelles” weiterlesen

Digital

Ein Hobby habe ich zum Beruf machen können. Für MDR Aktuell (vormals: MDR INFO) bin ich unterwegs, um aus der “digitalen Welt” zu berichten. Die Grenzen zwischen Beruf und Freizeit sind in dem Bereich also sehr fließend. Natürlich schaue ich auch darauf, worüber die Kollegen berichten.

Kündigung wegen Facebook-Hetze ist rechtens

Ein Gleisbauarbeiter aus Sachsen soll auf Facebook Ausländer verunglimpft haben und kassierte deshalb die Kündigung. Zu Recht, wie ein Gericht entschied.
(mehr und Informationen zur Quelle)

Zuckerberg: “Einfacher, ein System zu entwickeln, das eine Brustwarze erkennt”

Nach guten Geschäftszahlen müht sich Mark Zuckerberg, wieder Stärke zu zeigen. Der zuletzt so demütig auftretende Facebook-Chef macht im Gespräch mit Analysten ein provokantes Statement. Bei seiner Anhörung vor dem US-Kongress trug Mark Zuckerberg zuletzt Hemd und Anzug.
(mehr und Informationen zur Quelle)

Twitter schreibt Gewinne und freut sich über User-Zuwachs

Der bis vor kurzem chronisch verlustreiche Kurznachrichtendienst Twitter hat sich im zweiten Quartal in Folge in den schwarzen Zahlen gehalten. Damit greifen schließlich die Umbaumaßnahmen des Mitgründers Jack Dorsey, der vor zweieinhalb Jahren an die Twitter-Spitze zurückkehrte.
(mehr und Informationen zur Quelle)

“Digital” weiterlesen

Christ

Martin Luther ist nicht Gott und nicht Jesus Christus. Aber er hat gezeigt, was man als Christ bewegen kann. Das haben wir 500 Jahre nach der Reformation in Deutschland 2017 nochmals deutlich gesehen.

Jeder Mensch hat seine Fähigkeiten und kann Dinge bewegen. Ohne Luther wäre mein Bücherregal wahrscheinlich sehr leer. Und wir hätten keine Bibel in deutscher Übersetzung.

Die Fähigkeiten, die mir Gott gegeben hat, will ich auch für ihn einsetzen. Deshalb habe ich eine Kirchengemeinde mitgegründet, habe viele Jahre ehrenamtlich eine christliche Zeitschrift geleitet und bin Vorstandsvorsitzender des Christlichen Medienverbundes KEP e.V..

Nachrichten, Erlebnisse und Eindrücke rund um meinen Glauben

Bedford-Strohm widerspricht Söder

Das Kreuz ist zuallererst ein religiöses Symbol. Das hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Heinrich Bedford-Strohm, am Mittwoch erklärt. Damit widerspricht er dem bayerischen Ministerspräsidenten Markus Söder (CSU).
(mehr und Informationen zur Quelle)

Mehr als 700 Flüchtlinge im Kirchenasyl

Mehr als 700 Flüchtlinge haben in Deutschland in Kirchen Schutz gesucht. Die überwiegende Zahl müsste laut Dublin-III-Regeln in das Land zurück, in dem sie erstmals EU-Boden betreten haben. Nun muss das Oberlandesgericht München grundsätzlich klären, ob Kirchenasyl in diesem Fall strafbar ist.
(mehr und Informationen zur Quelle)

DEA-Beauftragter: „Christen – setzt Zeichen gegen Antisemitismus!”

Viele Berliner wollen am Mittwoch gegen wachsenden Antisemitismus protestieren. Der Politikbeauftrage der Deutschen Evangelischen Allianz, Uwe Heimowski, fordert Christen auf, ebenfalls Flagge zu zeigen.
(mehr und Informationen zur Quelle)

“Christ” weiterlesen

Lateinamerika

Der mittlere und südliche Teil Amerikas interessiert mich, seitdem ich 1989 das erste Mal in Guatemala war. Zwischen 1994 und 1996 lebte und arbeitete ich sogar in dem Land. Inzwischen bin ich dort häufiger Besucher, wie auf diesem Foto auf einer Kaffee-Finca in Antigua de Guatemala.

Wenn Sie Zeitungs-, Radio- und Fernsehmeldungen aus Lateinamerika lesen möchten, dann empfehle ich ihn die Seite “Nachrichten aus Lateinamerika” in meinem Internetangebot. Allerdings sind die Artikel hauptsächlich auf Spanisch. Wenn ihnen Deutsch lieber ist, können Sie hier weiterlesen.

Protestwelle: Qué pasa in Nicaragua?

Nicaragua ist ein brodelnder Vulkan. Seit etwa einer Woche gehen tausende Bürger, zumeist Jugendliche und Studenten, auf die Straßen um gegen die Regierung von Präsident Daniel Ortega und seiner Frau, der Vizepräsidentin Rosario Murillo, zu protestieren.
(mehr und Informationen zur Quelle)

Mexiko und Deutschland loten stärkere Kooperation aus

Der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto und die deutsche Kanzlerin Angela Merkel treten für den freien Welthandels ein und wollen ihre Zusammenarbeit bei der “vierten industriellen Revolution” vertiefen.
Quelle: Deutsche Welle
(mehr)

Pablo Escobars Tierliebe wirkt nach

Mehr als 25 Jahre nach Pablo Escobars Tod müssen sich Kolumbiens Behörden noch immer mit den Hinterlassenschaften des einst mächtigen Drogenbosses auseinandersetzen. Dieses Mal bereiten ihnen zwischen fünfzig und sechzig rund drei Tonnen schwere afrikanische Nilpferde Kopfschmerzen.
(mehr und Informationen zur Quelle)

“Lateinamerika” weiterlesen